LCCI Examen im Überblick

London Chamber of Commerce and Industry (LCCI)

Die LCCI ist die größte Industrie- und Handelskammer Großbritanniens und eine der weltweit renommiertesten Institutionen für fremdsprachliche Weiterbildung. Im Jahr 1887 gegründet, werden seither die LCCI-Prüfungen durchgeführt.

Derzeit liegt die Zahl der jährlich durch das LCCIEB in Deutschland durchgeführten Prüfungen bei über 20.000 - weltweit bei über 500.000, was die international hohe Wertschätzung und Anerkennung der LCCI-Zertifikate belegt.

Ein Zitat Stiftung Warentest: "Ein Zertifikat in Wirtschaftsenglisch von der Londoner Handelskammer macht sich gut im Job".

Das LCCIEB (London Chamber of Commerce and Industry Examinations Board) bietet folgende Sprachprüfungen an:

  • English for Business (EFB)
  • Written English for Tourism (WEFT)
  • English for Commerce (EFC)
  • English Language Skills Assessment (ELSA)
  • Spoken English for Industry and Commerce (SEFIC)
  • Further Certificate for Teachers of Business English
  • Practical Business English (PBE)

Die EFB-Zertifikate sind in den Europäischen Referenzrahmen integriert.

Die LCCI Examen finden zu festgelegten Terminen statt bzw. für einen geschlossenen Kurs auch auf Anfrage. Die Anmeldung muss bis 4 Wochen vor dem Prüfungstermin erfolgen.

Sie bekommen das LCCI-Zertifikat in der Regel sechs Wochen, nach Prüfungstermin.

Während einer LCCI-Prüfung darf ein Wörterbuch verwendet werden.

Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden.

Falls Sie nur die mündliche Prüfung nicht bestanden haben, braucht nicht die gesamte Prüfung wiederholt zu werden

 

Es gibt für jede Prüfung ein entsprechendes Vorbereitungsbuch: „How to Pass...„. Weiteres Vorbereitungsmaterial (Prüfungen aus früheren Jahren) finden Sie unter

http://lccieb-germany.com